Sie sind hier:  >>> Vereinsaktivitäten 

Vereinsaktivitäten

Absage „Offenbach sucht den TennisStar“

Absage wegen mangelnder Nachfrage

Liebe Tennisfreunde,

nach langen Überlegungen und Bemühungen müssen wir leider unseren so euphorisch gestarteten Talentwettbewerb „Offenbach sucht den Tennisstar“ absagen, weil sich viel zu wenige Teilnehmer beworben haben.
Trotz umfangreicher PR-Aktionen (Online, Offline, Website, TV etc.) und dem Aushang von 220 Postern an 55 Schulen haben sich gerademal eine Handvoll Kinder und Jugendliche auf unserem Aktionsportal registriert.
Dies ist wirklich sehr schade, zumal von Organisationsseite aus weit über 100 Stunden ehrenamtliche Arbeit und auch viel Geld investiert wurden.
Unser Wunsch und Ziel war ja u.a. auch eine Integration und Verständigung zwischen Migranten und Landsleuten zu schaffen. Vielleicht müssen wir uns hierbei auch einfach eingestehen, dass viele junge Menschen dieser Zielgruppe andere Prioritäten setzen.
In 2018 werden wir daher auch keinen erneuten Versuch starten den Event umzusetzen. Da wir den Namen und das Logo von „Offenbach sucht den TennisStar“ jedoch als sehr ansprechend empfinden prüfen wir derzeit, ob wir nächstes Jahr eventuell ein offenes Kinder- und Jugend-Tennisturnier unter dem Namen starten werden. Bereits eingenommene Sponsorengelder und Spenden werden für unsere Kinder- und Jugendarbeit sinnvoll eingesetzt.

Vielen Dank für Ihr Verständnis!
Sportlicher Gruß

Der Vorstand

 

OTC startet Talentwettbewerb

„Offenbach sucht den TennisStar“

Mit der Abmeldung unserer 1. Damenmannschaft von der Regionalliga Anfang des Jahres optimieren wir unsere strategische Ausrichtung und wappnen uns für eine erfolgreiche Zukunft. Langfristig werden nur diejenigen Vereine erfolgreich sein können, die es verstehen, sehr früh junge Talente zu fördern und durch ein ganzheitliches, langfristiges Konzept an sich zu binden.

Als traditionsreicher Tennisclub, der bereits 1897 gegründet wurde, sehen wir für unseren Standort Offenbach eine besonders große Verantwortung für die Förderung von Kindern und Jugendlichen, der wir nun mit unserem innovativen Event-Konzept nachkommen werden.

Mit unserem Geschicklichkeits-Talentwettbewerb „Offenbach sucht den TennisStar“ (OSDT) möchten wir alle Tennis interessierten Kinder und Jugendlichen für den weißen Sport begeistern.

Besonders wichtig sind uns hierbei die Kids der sozialschwachen Familien, sowie die der Migranten. Mit unserer Aktion möchten wir zeigen, dass Sport verbindet und ein friedliches Zusammenleben fördert.

Über 50 Offenbacher Schulen werden, dank der tatkräftigen Unterstützung des Staatlichen Schulamtes in die Bewerbung eingebaut.

Am dritten September-Wochenende (16.-17. September) treten über 100 Teilnehmer in diversen Disziplinen an, bei denen nicht Tennis gespielt wird, sondern wo es um Geschicklichkeit, Ballgefühl und Teamgeist geht – quasi der Basis eines guten Tennisspielers.

Die Gewinner erhalten neben einer OTC-Mitgliedschaft auch kostenfreies Training im Gesamtwert von € 500,- und wertvolle Sachpreise wie Tennisschläger, Sportschuhe und Einkaufsgutscheine.

Jury-Mitglieder:

Dr. Felix Schwenke, Sportdezernent Stadt Offenbach
Frank Kuhlmann, Präsident OTC
Günther Schellberg, Jugendwart OTC
Lars Blumeyer, Schulamt Offenbach Schulsportkoordinator


Altersklassen:
AK 1 = Jahrgänge 2003 - 2001 weiblich & männlich
AK 2 = Jahrgänge 2006 - 2004 weiblich & männlich
AK 3 = Jahrgänge 2007 - 2009 weiblich & männlich

Unterstützt wird OSDT von folgenden Sponsoren und Partnern:
EVO – Energieversorgung Offenbach
Sportamt Offenbach
Frankfurter Volksbank
Sport Schweikard
Die Offebacher Worscht Designer
Ess:Zimmer im OTC
Obsthaus Bieber

Weitere Informationen finden Sie unter www.tennis-stars.de und auf unseren Postern, die ab sofort überall in Offenbach zu sehen sind.


Tradition trifft Leidenschaft: OTC - Offenbacher Tennisclub von 1897

Mit stolzen 120 Jahren gehört der Offenbacher Tennis-Club e.V. zu den ältesten Tennisclubs in Deutschland und reiht sich mit seiner großen Tradition bei anderen renommierten Clubs, wie ETUF in Essen, Rochusclub in Düsseldorf und Rothenbaum in Hamburg ein. Vier OTC-Mannschaften spielen aktuell auf Landes- und sogar Bundesebene.

Der OTC hat sich in den letzten Jahren und gegen den Trend in der Region, äußerst positiv entwickelt. Alleine im Jahr 2016 verzeichneten wir stolze 72 neue Mitglieder und unsere Gesamtmitgliederzahl ist auf über 500 gestiegen.

Der OTC bietet immer noch etlichen Weltspitzenspielern eine ideale Basis für ihr Training.

Weitere Informationen gibt’s im Web unter:

www.Offenbacher-TC.de
&
www.Tennis-Stars.de





Gruß
Frank Kuhlmann
OTC Vorstandsvorsitzender
c/ o Kuhlmann-Consulting-Group-GmbH
Nordweststr. 79c
63128 Dietzenbach
- Germany -

Phone +49- 60 74- 80 35- 100

Handy +49- 177- 24 38 170

Offenbacher-TC.de

Kuhlmann-Group.com

HRB 41862 OF * Steuernummer DE 233735483





 

41. Tennis -International in Darmstadt

Liebe Tennisfreude,
auch in diesem Jahr findet auf unserer Anlage in Bessungen zum 41. mal vom 2 . - 9. Juli 2017 die Internationalen Hessischen Meisterschaften als 25.000 $ - itf Damentennisturnier statt.
Details in unserem Turnierheft - hier... [2.558 KB]

Mit sportlichem Gruß
Roland Ohnacker
1. Vorsitzender
Tennisclub Bessungen 2000 Darmstadt e.V.

 

 

Trainingsteilnehmer für zusätzliche Match-Praxis

Liebe Vereinsvertreter,

der TBO hatte Mitte dieses Monats ein sehr informatives und fruchtbares Gespräch mit Vertretern der Schüttler/Waske Tennis-University geführt.

Tenor dabei war, dass wir gemeinsam verschiedene Felder gefunden haben, die eine künftige Zusammenarbeit für beide Seiten als fruchtbar erscheinen lassen.

Eines dieser Felder ist im weitesten Sinne das Thema „Spielerbörse“:
Die Schüttler/Waske Tennis-University sucht - sowohl im Aktiven- als auch im Jugendbereich - Vereine, die an Hessischen Wettspielen teilnehmen. Es geht darum, für ihre Trainingsteilnehmer zusätzliche Match-Praxis zu generieren. Angesprochen werden also die Aktiven (Damen und Herren) und der Jugendbereich (hier alle Altersklassen m/w). Somit weniger die Altersklassen.

Der TBO möchte diese Form der Zusammenarbeit unterstützen, wird aber nicht als Spielervermittler auftreten. Das ist und bleibt allein die Angelegenheit der Vereine, der Schüttler/Waske Tennis-University, und nicht zuletzt der Spieler.



Liebe Vereinsvertreter,

nutzen Sie diese neue Form einer möglichen Zusammenarbeit.
Ansprechpartner bei der Akademie ist Herr Benedikt Stronk, den Sie am besten über folgende E-Mail-Adresse kontaktieren: benedikt.stronk@tennis-university.com.


Mit sportlichen Grüßen

Manfred Schlums
Präsident

 

SportDenkwerk: Erfolgreiche Mitgliedergewinnung

Unser Verein SportDenkwerk e.V. begleitet seit vielen Jahren Tennisvereine im Bereich der Mitgliedergewinnung und Mitgliederbindung.

Eine erfolgreiche Mitgliederakquise für Tennisvereine durch Seminare ist durchaus möglich.

 

Im letzten Winter haben fast 70 Tennisvereine aus Deutschland an diesen Seminaren teilgenommen und viele der Besucher haben unsere Konzepte zur Mitgliedergewinnung erfolgreich umgesetzt.

Auch in diesem Jahr werden wir Seminare für Sie durchführen, die sich in der Hauptsache mit dem Thema »Wie gewinne ich neue Mitglieder für meinen Tennisverein?« auseinandersetzen.

Unser nächstes Seminar findet
am Samstag, den30.01.2016,
in Neu-Isenburg statt.



Über uns:
Unser Verein SportDenkwerk e.V. begleitet seit vielen Jahren Tennisvereine im Bereich Mitgliedergewinnung und Mitgliederbindung.

Wir schauen nicht einfach nur zu, wie die Probleme unseres Lieblingssport größer und größer werden, da es immer weniger Mitglieder in den Tennisvereinen gibt.
Unsere Erfahrungen in der Mitgliedergewinnung zeigen, dass eine erfolgreiche Mitgliederakquise für Tennisvereine möglich ist.

Die Ursachen für den Mitgliederrückgang der Tennisvereine

- geändertes Freizeitverhalten der Menschen,
- Wertewandel unserer Gesellschaft,
- veränderte Schulpolitik,
- demografische Entwicklung,
- zunehmende Konkurrenz vor Ort,

können wir nicht ändern, die Reaktion auf diese Herausforderungen schon.

Wir haben in den letzten Jahren bereits erfolgreiche Aktionen und Maßnahmen durchgeführt, die den Tennisvereinen eine große Anzahl von neuen Mitgliedern bescherten.
Zum Beispiel gewannen der Tennisverein Maintal /Bischofsheim sowie der Tennisclub Hausen in diesem Sommer über 40 neue Mitglieder.

In unseren Seminaren zeigen wir Konzepte und Aktionen auf, die im Bereich der Mitgliedergewinnung Erfolge bringen.
Dabei werden wir Ihnen folgende wichtige Fragen beantworten:

- Welche Zielgruppen sind für unsere Tennisvereine in diesen Zeiten wichtig?
- Wie gewinnen wir diese Zielgruppen?
- Wer oder was sind die großen Konkurrenten unserer Vereine?
- Welche Möglichkeiten haben Sie und Ihr Verein, um gegenüber diesen Konkurrenten zu bestehen und neue Mitglieder zu gewinnen?

Über unsere Seminare:
Christian Siegel, Referent für Grundsatzfragen und Strategieentwicklung beim Deutschen Olympischen Sportbund, hält einen einleitenden Vortrag. Er informiert über aktuelle Zahlen und Daten aus dem Sportentwicklungsbericht, wobei er einen besonderen Schwerpunkt auf die Situation der Tennisvereine in Deutschland legt. Ausgehend von der Vorstellung und der Analyse der vorhandenen Daten werden Aussichten zur Zukunft der Tennisvereine vorgestellt und gemeinsam diskutiert.

Den Hauptvortrag wird anschließend der Vereinsvorsitzende des SportDenkwerk e.V., Alex Jelinek, halten.

Nach den Vorträgen laden wir Sie zu einem Mittagessen und weiteren Gesprächen ein.

Nächstes Seminar:
Am Samstag, den 7.11.2015, von 10.00 bis ca. 14.00 Uhr mit Mittagessen.
Veranstaltungsort: Neu-Isenburg, in den Räumen des Tennisclubs Rot-Weiss Neu-Isenburg.

Weitere geplante Termine am selben Veranstaltungsort sind:

Wird rechtzeitig bekanntgegeben

Kosten:
Das Seminar kostet inklusive des Mittagessens 89 € pro Person.

Anmeldung:
Anmeldungen werden nach dem Zeitpunkt des Eingangs berücksichtigt. Bitte melden Sie sich per E-Mail an.
Wir senden Ihnen dann umgehend eine Anmeldebestätigung, eine Anfahrtsbeschreibung und die Rechnung zu.

Da wir unseren Tennissport noch weiter stärken möchten, würden wir uns über Ihre Teilnahme sehr freuen, damit Ihr Tennisverein schon im nächsten Jahr viele neue Mitglieder begrüßen kann.

Falls Sie Fragen oder Anregungen haben, können Sie per E-Mail oder telefonisch Kontakt mit mir aufnehmen.

Hier sind einige Beispiele unserer Arbeit:

- Der Tennisverein Bischofsheim und der Tennisclub Schöneck gewannen in diesem Jahr über 40 neue Mitglieder.
- Die Tennisabteilung des KSV Klein Karben gewann 2012 88 neue Mitglieder, 2013 60 neue Mitglieder und einen Stern des Sports bei diesem Wettbewerb.
- Der TC Niederdorfelden mit unserer Begleitung im ersten Jahr 58 neue Mitglieder im zweiten Jahr 65 Mitglieder und den ODDSET Zukunftspreis des Hessischen Sports.
- Im Jahr 2008 gewann der TC Martinsee Heusenstamm über 40 neue Mitglieder und wurde zum zweitbesten Tennisverein in Deutschland gewählt.


Mit freundlichen Grüßen

Alex Jelinek
Geschäftsführer SportDenkwerk e.V.
Tränkgasse 1
D-61184 Karben
Germany

Fon: 06039 4679611
Mobil: 0176 - 24612531
Mail: alex.jelinek@email.de
Web: www.SportDenkwerk.info

 

SportDenkwerk erweitert sein Angebot

Es gibt beunruhigende Neuigkeiten.

Der Deutsche Golfverband hat für das Jahr 2015 eine Crossmedia-Golf-Kampagne für 4,9 Mio. Euro beschlossen,
um neue Mitglieder für die Golfclubs zu gewinnen.
An Bushaltestellen, an Autobahnen und im Fernsehen wird für den Golfsport geworben.
Sogar ein Beratergespräch, Kosten ca. 800 Euro, wird vom Verband unterstützt.

Wir erweitern daher unser Engagement!

Neben den Seminaren zu dem Thema »Mitgliedergewinnung für Tennisvereine«, die unter der Leitung von SportDenkwerk e.V. in den folgenden Monaten, bietet SportDenkwerk e.V. ab sofort auch individuelle Beratungen für Tennisvereine an.
Diese Beratungen, in deren Rahmen auf jeden Fall ein Marketingkonzept für den Verein entwickelt wird, finden vor Ort beim jeweiligen Verein statt.
Die Kosten für eine individuelle Beratung betragen 500 € plus Fahrtkosten.
Bitte melden Sie sich per E-Mail an.

 

Spiel & Tennisspaß für Schüler

Spiel & Tennisspaß für Schüler der Grundschule Limeshain.

Mit Training, Fächerlauf, Krabben catchen und Co. wurden die Kinder der GLIM auf der Anlage der TSG Himbach an den Tennissport herangeführt.

Die TSG Himbach hatte die Kinder und ihre Eltern für den Pfingstmontag zu einem Tennisturnier zu sich auf die Anlage Am Georgenwald eingeladen. Bei idealem Tenniswetter waren 20 Kinder aus allen 4 Jahrgangsstufen der Schule dieser Einladung gefolgt. Während es sich die Eltern und Zuschauer auf der Terrasse bei entsprechender Bewirtung gut gehen lassen konnten, mussten die Kinder auf den Tennisplätzen „ran“.
Allerdings wurde schon bei der Begrüßung betont, dass der Spaß am Tennis an diesem Nachmittag im Vordergrund stehen soll.
Dementsprechend waren die sportlichen Aktivitäten auf dem Tennisplatz auch abgestimmt. Neben einer Trainingseinheit beim ‚Jugendtrainer Tim Schäfer auf dem „Kleinfeld“, das ist eine Seite des Tennisplatzes auf der ein kindgerechtes, niedriges Netz aufgestellt ist, gab es noch weitere Übungen. Diese Übungen werden im Topspin Kids Champion Cup des Hessischen Tennisverbandes für die U-8 und U-10 Kindermannschaften durchgeführt.
Am Montag haben sich Magda Schlevoigt, Klaudia und Leonie Bovermann als Betreuer um deren Durchführung gekümmert.
Es gab einen sogenannten Fächerlauf, bei dem Tennisbälle an markierten Stellen des Platzes zunächst verteilt werden müssen, um vom nächsten Kind wieder eingesammelt zu werden. Bei einer anderen Übung (Balltransport) mussten die Tennisbälle auf dem Tennisschläger über einen gesteckten Parcours auf dem Platz balanciert werden. Dann gab es noch das Tennisball Rollen. Hier stehen die Kinder hintereinander an der Grundlinie. Das hinterste Kind rollt einen Tennisball durch den „Beinetunnel“ der vor ihm stehenden Kinder und muss dann versuchen den Ball möglichst vor dem Netz wieder einzuholen und auf zu heben. Der Dreiersprung durfte natürlich auch nicht fehlen. Ziel ist es hier eine möglichst große Weite durch 3 Sprünge aus dem Stand zu erzielen. Auch der Laie kann erkennen, dass man für diese Übungen keine große Erfahrung beim Umgang mit einem Tennisschläger haben muss. Es geht zunächst einmal darum, den Kindern ein Ballgefühl zu vermitteln und die Beinmuskulatur zu stärken.
Dazu gab es anschließend noch eine Übung auf dem Rasen, das sogenannte „Krabben catchen“. Jedes Kind stützt sich mit Armen und Beinen auf dem Boden ab, der Rücken zeigt dabei nach unten. Jetzt muss versucht werden ein anderes Kind mit der Hilfe von Beinen und Armen so zu beeinflussen, dass es mit seinem Hinterteil den Boden berührt. Sieger ist, wer zuletzt noch nicht den Boden berührt hat.
Schon seit einiger Zeit kommen die Kinder der GLIM während der Sommersaison auf die Anlage Am Georgenwald, um dort einen Teil ihres Sportunterricht durchzuführen.
Nora Radtke, eine ehemalige Lehrerin an der GLIM und Vereinsmitglied, hat freundlicherweise den Kontakt zur Schule hergestellt und sich um die Einladungen gekümmert.
Natürlich gab es für jedes Kind eine Siegerurkunde, so wie eine Trinkflasche, die von der OVAG freundlicherweise als Preis zur Verfügung gestellt wurden.
Die TSG Himbach hat auch eine auf ein Jahr begrenzte Mitgliedschaft unter den anwesenden Kindern verlost. Hier viel das Los auf Leona Schnobl, die ab sofort für ein Jahr Mitglied der TSG Himbach ist.
Den Abschluss bildete, wie bei einem Medenspiel, das gemeinsame Essen. Mithilfe einer finanziellen Unterstützung der VR Bank Main-Kinzig- Büdingen e. G. konnte der Verein die Kinder zu einer Pizza und einem Getränk einladen.
An dieser Stelle möchte sich der Verein bei allen die an der Vorbereitung und Durchführung der Veranstaltung beteiligt waren, bedanken. Der Dank geht natürlich auch an die beiden Vereinssponsoren OVAG und VR Bank Main-Kinzig- Büdingen e. G.
Der Verein plant nach dem Sommerferien eine zweite Veranstaltung für die GLIM.
Wer nicht solange warten möchte kann auch schon früher aktiv werden. Zur Zeit gibt es ein attraktives Angebot, das für alle gilt, auch für die Erwachsenen. Wer noch nicht Mitglied im Verein war, zahlt für dieses Jahr nur 50% des normalen Jahresbeitrages, eine Aufnahmegebühr gibt es nicht. Weitere Einzelheiten zu dieser Aktion stehen auf der Internetseite des Vereins www.tsg-himbach.de oder können über info@tsg-himbach.de per mail erfragt werden.

 

 

Defibrillator rettet Leben

Erst im Oktober dieses Jahres hatte der TCN Niederdorfelden nach langem Abwägen einen Defi in der Halle anbringen lassen.
Dass dieser bereist Ende November schon das erste Leben rettete - damit hatte keiner gerechnet.
In einer Trainerstunde brach ein 55-jähriger Teilnehmer plötzlich bewusstlos mit Herzinfarkt zusammen.
Die Mitspieler reagierten schnell, brachten den Defi fachmännisch an und begannen mit der Mund zu Mund Beatmung.
"Das war eigentlich ganz einfach, der Defi gibt akkustisch ganz klare Anweisungen. Man kann eigentlich gar nichts falsch machen. Falsch ist nur NICHTS zu machen", so einer der stolzen Retter.
Nach wenigen Minuten war der Notarzt da, der sich erfolgreich um die restliche, lebensnotwendige Versorgung kümmerte.
Die gute Nachricht - der Patient kann am kommenden Wochenende völlig genesen die Klinik verlassen und Weihnachten im Kreise seiner Familie verbringen.
Die Vereinsvorsitzende Karin Allig fühlt sich mit der Investition mehr als bestätigt. "Man gibt soviel Geld für letztlich Unnützes aus.
Über eine Pflicht, einen Defibrialtor in jeder Sportstätte zu haben, sollte der LSB eigentlich mal nachdenken und dies an die Vereine weitergeben. Mit Sicherheit gibt es auch Möglichkeiten des gezielten Sponsorings hierzu oder einer Kooperation mit den Herstellern. Wir sind heilfroh, diese Entscheidung getroffen zu haben."

Tennisschule Nicole Göhlich
Moselstr. 13
63477 Maintal
Tel.: 06181-46410
Mobil: 0171-2842557
Email: tennismitnici@t-online.de